Objektiv-hermeneutische Interpretationswerkstätten im deutschsprachigen Raum

Was enthält diese spezielle Standortekarte?

Die Karte führt speziell (und ausschließlich) objektiv-hermeneutische Interpretationswerkstätten an Hochschulen und weiteren Einrichtungen (Institute, Unternehmen, usw.) im deutschsprachigen Raum auf (Deutschland, Österreich und Schweiz). Die Karte soll nicht zuletzt interessierten Studierenden ermöglichen, Erfahrungen in der Materialanalyse im Rahmen einer unterstützenden Gruppe zu sammeln. Die Interpretationswerkstätten sind auch in der Überblickskarte enthalten. Die Karte kann in keinster Weise Vollständigkeit beanspruchen und bedarf zudem der regelmäßigen Aktualisierung. Es sind auch nur Einträge von Fallwerkstätten enthalten, die sich nicht gegen ein Erscheinen in dieser Liste ausgesprochen haben. Falls Sie Angaben entdecken, die veraltet oder falsch sind, falls Sie von Interpretationswerkstätten in einem institutionellen Kontext wissen, die berufsmäßig mit der Objektiven Hermeneutik arbeiten und hier fehlen, weisen Sie uns bitte darauf hin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wie funktioniert die Karte?

Die Karte enthält für jede Stadt, in der sich Interpretationswerkstätten o. Ä. befinden, einen Marker. Klickt man diesen an, öffnet sich ein Info-Fenster mit Angaben zu allen Interpretationswerkstätten, die in der betreffenden Stadt zu finden sind. Der oben stehende Name enthält immer einen weiterführenden Internetlink zu einer Internetseite, auf der weitere Informationen (z. B. Kontaktdaten) zu finden sind.

>>Zur Standortekarte 

Oder auf das Bild unterhalb klicken! 

standorte